Erste Hilfe für Betreuungseinrichtungen

Die Erste Hilfe Aus –  und Fortbildung in Bildungs – und Betreuungseinrichtungen für Kinder fokussiert sich auf die Vermittlung lebensrettender Maßnahmen und einfacher Maßnahmen an Erwachsenen und Kindern (obligatorische Themen).  Je nach Zielgruppe können darauf aufbauend weitere Erste Hilfe Maßnahmen für Kinder vermittelt und die Bewältigung von Notfallsituationen trainiert werden. Die Auswahl der hierfür zusätzlich optional zur Verfügung stehenden Themen erfolgt anhand des spezifischen Bedarfs bzw. der Anforderungen der Teilnehmer/Unternehmen.
 

 

Zielgruppe:   Jeder der sich beruflich mit Kindern beschäftigt.

Kursgebühr:

Abrechnung über Berufsgenossenschaft oder Selbstzahler.

Verfahren für Berufsgenossenschaften: Unsere  Lehrgänge entsprechen den Anforderungen der Berufsgenossenschaft DGUV Grundsatz  304-001. Betriebliche Ersthelfer besuchen die Erste Hilfe Lehrgänge nur dann  kostenlos, wenn eine ausgefüllte BG-Teilnahmeliste zum Lehrgang mitgebracht wird. 

Wichtig: Der Stempel der Firma,  die Unterschrift des Vorgesetzten, die zuständige Berufsgenossenschaft und die  BG-Mitgliedsnummer, müssen auf der BG-Teilnahmeliste vollständig angegeben sein. Nur so können Sie kostenlos am Lehrgang teilnehmen und wir rechnen direkt mit Ihrer Berufsgenossenschaft ab.

Kursdauer:

7 Stunden / 9 UE á 45 Minuten

  • 10 Minuten vorher da sein
  • kurze Pausen nach jeder Lektion

Im Anschluß erhalten Sie eine anerkannte Erste Hilfe Bescheinigung.

Voranmeldung: Begrenzte Teilnehmerzahl! Ab 10 Teilnehmer, bis max. 20 Teilnehmer.
Termine: Nur als Gruppenschulung buchbar.
Kursort:
  • Bethunestraße 15, 58239 Schwerte im Medical Center (5 Min. vom Bahnhof)
  • Inhouse-Schulung
Ausbilder
 
Ihr Ausbilder ist ein Erste Hilfe Ausbilder mit Zusatzqualifikation Rettungsassistent bzw. Notfallsanitäter.

Lehrinhalte:

 

Lehrinhalte:

  • Was ist eigentlich Erste Hilfe?
  • Rechtliche Grundlagen
  • Eigensicherung
  • Verhalten bei Unfällen
  • Rettung aus dem PKW
  • Maßnahmen zur psychischen Betreuung (Erwachsene, Kinder, Säuglinge) und zum Wärmeerhalt durchführen können
  • Notruf
  • Auffinden einer Person
  • Bewusstseinsstörungen und Bewusstlosigkeit
  • Stabile Seitenlage
  • die Herz-Lungen-Wiederbelebung durchführen können (Erwachsene, Kinder, Säuglinge)
  • Umgang mit dem AED / Defibrillation
  • Schock, Erkennen und Maßnahmen
  • Starke Blutung, Druckverband
  • Maßnahmen bei akuten Erkrankungen und Verletzungen
Lernziele:

 

 

 

 

Sie sind anschließend in der Lage, viele Unfälle, Erkrankungen und Vergiftungen zu erkennen, deren Gefahren zu beschreiben und Erste Hilfe-Maßnahmen schnell und unverzüglich einzuleiten.

Anerkennungen:

 

Anerkannte Ausbildungsstätte der Berufsgenossenschaften 8.1021

Anmeldeformular Erste Hilfe Kurs_BG 2017

Es gelten unsere AGB´s