Brandschutz

Was tun, wenn es brennt?

Ein Brand stellt für jedes Unternehmen eine ernste Gefährdung dar. Die Verantwortung für die Beschäftigten, die Sicherung des Unternehmens und die öffentliche Sicherheit erfordern eine angemessene Aufmerksamkeit für den Brandschutz.

Zum betrieblichen Brandschutz gehören eine regelmäßige Unterweisung aller Beschäftigten und eine Ausbildung von Brandschutzhelfern.

Neben den allgemeinen Grundlagen des Brandschutzes vermitteln wir Ihnen noch zusätzliches Wissen rund um dieses Thema.

Brandschutzschulungen

  • Brandschutzunterweisung (Dauer ca. 2 Stunden, beinhaltet die theoretische und praktische Ausbildung, inkl. Löschübung.)
  • Brandschutz- und Evakuierungshelfer Ausbildung (Dauer ca. 4 Stunden, beinhaltet die erweiterte theoretische und praktische Ausbildung)

* Schulung gemäß ArbSchG § 10, BGV A1, ASR A2.2,  BGI 560      

* Preise auf Anfrage

   Datei_001   Datei_003   Datei_005

Einige Vorschriften im Überblick:

  • Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG):
    § 10 Abs. 2 „Erste Hilfe und sonstige Notfallmaßnahmen“
  • Unfallverhütungsvorschrift:
    „Grundsätze der Prävention“ (BGV/GUV-V A1) § 22 Abs. 2 „Notfallmaßnahmen“
  • Technische Regeln für Arbeitsstätten (ASR):
    ASR A2.2 „Maßnahmen gegen Brände“ Abschnitt 6.2 „Brandschutzhelfer“